Hessischer Bildungsserver / Schul-Datenbank

Gewerbliche Schulen

     0 | 0 | 4

Anschrift / Kontakt

Gewerbliche Schulen
Herwigstraße 32
35683 Dillenburg
Tel: +49 (2771) 80290
Fax: +49 (2771) 802933
E-Mail: poststelle@gewerbliche-schulen.dillenburg.schulverwaltung.hessen.de


Homepage 2: http://www.gs-ldk.de


Kartenausschnitt


Größere Karte

Basisdaten der Schule

Schultyp
Berufliche Schule
Schulformangebote
  • Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung
  • Berufsschule Teilzeit (duale Ausbildung)
  • Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung Teilzeit
  • Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung Vollzeit
  • Fachoberschule
  • Fachschule 2jährig
  • Fachschule für Sozialwesen
  • Zweijährige Berufsfachschule
  • Zweijährige höhere Berufsfachschule
Besondere Einrichtungen
Voraussetzungen
  • Ohne Voraussetzung
Dienststellennummer
6287
Rechtsstellung
Öffentliche Schulen
Schulamt
SSA f.d. Lahn-Dill-Kreis Lk. LM-Weilburg
Schultraeger
Lahn-Dill-Kreis

Schulprofil

Die Gewerblichen Schulen in Dillenburg sind eine typische Kreisberufsschule im mittelständisch strukturierten Wirtschaftsraum zwischen den Oberzentren Gießen und Siegen. Rund 2.300 Schülerinnen und Schüler werden von 120 Lehrkräften in 10 verschiedenen Schulformen und in 6 Berufsfeldern unterrichtet. Neben der klassischen Berufsschule (BS) sind dies das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) in schulischer Form, die Berufsfachschule (BFS), die Berufsfachschule für Sozialassistenz, die Fachoberschule (FOS) in Teilzeitform (Schulversuch) und in Vollzeitform sowie die Fachschulen für Technik (FST, Vollzeit- und Teilzeitform in den Fachrichtungen Maschinentechnik und Elektrotechnik), für Sozialpädagogik (FSP) und für Familienpflege (Schulversuch).

Für Jugendliche ohne Berufsausbildungsverhältnis, mit sonderpädagogischem Förderbedarf oder ohne Hauptschulabschluß werden besondere Bildungsgänge in Vollzeitform (Berufsvorbereitungsjahr -BVJ) und auch in Teilzeitform angeboten. Da der Anteil ausländischer Schüler mit 10 bis 15 % relativ hoch ist, wird u. a. durch Eingliederungslehrgänge in die Berufs- und Arbeitswelt (EIBE) geholfen. In Kooperation mit den benachbarten Kaufmännischen Schulen kann im Beruflichen Gymnasium die Allgemeine Hochschulreife erworben werden.

Die meisten Schulformen werden in mehreren Berufsfeldern angeboten. An der Schule ausgebildet wird in den Feldern Metalltechnik, Elektrotechnik, Bau- und Holztechnik, Ernährung und Hauswirtschaft, Körperpflege und Sozialpflegerische und -pädagogische Berufe.

Der derzeitige Strukturwandel der Wirtschaft und die damit verbundene schwierige Situation auf dem Ausbildungs- und Beschäftigungsmarkt wirkt sich erheblich auf die Gewerblichen Schulen Dillenburg aus. Da die Zahl der Ausbildungsstellen trotz steigender Schülerzahlen in vielen Bereichen stagniert oder sogar rückläufig ist, drängen viele Jugendliche nach dem Abschluß der allgemeinbildenden Schulen in vollschulische Ausbildungen an den Beruflichen Schulen. Sie wollen sich dadurch weiterqualifizieren und die Wartezeit bis zur Aufnahme einer Ausbildung oder einer Beschäftigung sinnvoll überbrücken. Dadurch verlängert sich die Verweildauer der einzelnen Schülerinnen und Schüler in den Beruflichen Schulen.

Insgesamt beinhalten die Gewerbliche Schulen 9 verschiedene Schulformen:

  • die klassische Berufsschule (BS Teilzeit)
  • Berufsgrundbildungsjahr (BGJ Vollzeit)
  • Besondere Bildungsgänge (Vollzeit und Teilzeit)
  • Berufsfachschule (BFS Vollzeit)
  • Berufsfachschule für Sozialassistenz (Vollzeit)
  • Fachoberschule (FOS Vollzeit, als Schulversuch auch Teilzeit)
  • Fachschule für Technik (FST Vollzeit und Teilzeit) in den Fachrichtungen Maschinen- und Elektrotechnik
  • Fachschule für Sozialpädagogik (FSP)
  • Fachschule für Familienpflege
  • Programm zur Eingliederungs in die Berufs- und Arbeitswelt (EIBE)

Der Unterricht ist in 6 Berufsfelder unterteilt:

  • Metalltechnik
  • Elektrotechnik
  • Bau- und Holztechnik
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Körperpflege
  • Sozialpädagogik

Kooperationen mit den kaufmännischen Schulen:

  • Berufliches Gymnasium (Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife)
  • Ausbildung der IT - Berufe


Schuldaten ändern