Hessischer Bildungsserver / Schul-Datenbank

Oswald-von-Nell-Breuning-Schule

Anschrift / Kontakt

Oswald-von-Nell-Breuning-Schule
O. v. Nell-Breuning-Straße 3
63069 Offenbach
Tel: +49 (69) 9842000
Fax: +49 (69) 984200 53
E-Mail: poststelle@breuning.offenbach.schulverwaltung.hessen.de





Kartenausschnitt


Größere Karte

Basisdaten der Schule

Schultyp
Sonstige Förderschule
Schulformangebote
  • Schule/Zweig für emotionale und soziale Entwicklung
  • Schule/Zweig für Kranke
Besondere Einrichtungen
Voraussetzungen
  • Koedukativ
Dienststellennummer
4784
Rechtsstellung
Genehmigte private Ersatzschule
Schulamt
SSA Lk. Offenbach u.Stadt Offenbach/Main
Schultraeger
Sonstiger Schulträger (Privatschulen)

Schulprofil

Zusammenfassende Informationen über unsere Schule Darum geht’s! Die Nell- Breuning- Schule, Schule für Erziehungshilfe in privater Trägerschaft, besteht seit dem 01.12.1999. Wir unterrichten und fördern SchülerInnen, deren Verhalten an einer Regelschule derart auffällig und schwierig war, dass ihr Verbleib dort unmöglich wurde. Bei den SchülerInnen wurde ein Förderbedarf für Erziehungshilfe durch das Schulamt festgestellt. Die SchülerInnen stammen überwiegend aus dysfunktionalen Familiensystemen. Sie haben häufig Erfahrungen mit inner- und außerfamiliärer Gewalt, Abhängigkeit, emotionaler Ausbeutung usw. Durch diese Sozialisation und Erfahrungen kommt es zu Entwicklungsstörungen, Aggression, Depression, Beziehungsstörungen und ähnlichen Auffälligkeiten bei den SchülerInnen.

Das machen wir! Wir bieten den SchülerInnen eine verlässliche Struktur, gestützt durch das Eingehen tragfähiger Beziehungen. Authenzität, Herzlichkeit und Konsequenz kennzeichnen unser tägliches Handeln. Wir wollen die Stärken fördern, in Krisen (unter)stützen, Überforderungen vermeiden und Akzeptanz vermitteln.

Unsere wichtigsten Aufgaben · Abdecken der Stundentafel lernzielgleich der Grund- bzw. Hauptschule · Erstellen eines individuellen Förderplans · Erlernen des Einhaltens schulischer Strukturen · Vermitteln des Lernstoffs · Vermitteln der SchülerInnen in nach-folgende Schul- bzw. Ausbildungsangebote · Emotionale Stabilisierung · Stärkung der Persönlichkeit · Hilfe beim Verarbeiten teils traumatischer Erfahrungen · Eingehen auf Wut, Trauer, Aggression, Depression, Verzweiflung, Selbstaufgabe, etc. · Erwerb sozial angemessener Handlungskompetenzen · Erlernen gewaltfreier Konfliktlösungsstrategien · Finden eines Schulsettings, das nicht überfordert, aber bestmöglich fördert · Beratung der Eltern · Nachmittagsbetreuung

Das sind wir! 4 Lehrkräfte (Voll- und Teilzeit), 7 SozialpädagogInnen (Voll- und Teilzeit), 1 Sportpädagoge (Teilzeit) 1 Musikpädagoge (Teilzeit), 1 Religionspädagogin (Teilzeit), 1 Verwaltungsangestellte (Teilzeit).

Momentan werden 42 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 16 Jahren in verschiedenen Settings (Lerngruppe, Kleinstgruppe, Einzelunterricht und Werkstattprojekt) nach einem individuellen Förderplan gefördert. Dabei arbeiten wir eng mit anderen Abteilungen des Theresien Kinder- und Jugendhilfezentrums zusammen. Durch die entstehenden Synergieeffekte soll eine bestmögliche Förderung der SchülerInnen gewährleistet werden. Zu unserem fachlichen Standart zählen regelmäßige Teamgespräche / Konferenzen, Fallcoaching und Supervision.

Offenbach, den 19.09.2006

Günther Marx, Schulleiter


Schuldaten ändern