Hessischer Bildungsserver / Schul-Datenbank

Privates Litauisches Gymnasium

Anschrift / Kontakt

Privates Litauisches Gymnasium
Lorscher Straße 1
68623 Lampertheim
Tel: +49 (6256) 322
Fax: +49 (6256) 1641
E-Mail: info@litauischesgymnasium.de


Homepage 2: http://www.litauischesgymnasium.de


Kartenausschnitt


Größere Karte

Basisdaten der Schule

Schultyp
Gymnasium mit gymnasialer Oberstufe
Schulformangebote
  • Gymnasiale Oberstufe
  • Gymnasium/zweig G9 (Sek. I)
Besondere Einrichtungen
Voraussetzungen
  • Koedukativ
Dienststellennummer
5229
Rechtsstellung
Anerkannte private Ersatzschule
Schulamt
SSA Lk. Bergstraße u. Odenwaldkreis
Schultraeger
Sonstiger Schulträger (Privatschulen)

Schulprofil

Das Private Litauische Gymnasium

www.litauischesgymnasium.de

Das Litauische Gymnasium ist ein neusprachliches Gymnasium, das in der Tradition des christlichen Glaubens verwurzelt ist und sich dem Gedanken der europäischen Völkerverständigung verpflichtet fühlt. Oberstes pädagogisches Ziel ist die am christlichen Menschenbild orientierte Erziehung junger Menschen zu verantwortungsbewussten und toleranten Bürgern Europas. Das Gymnasium vermittelt seinen Schülerinnen und Schülern eine allgemeine umfassende gymnasiale Ausbildung gemäß den Lehrplänen des Hessischen Kultusministeriums. Oberstes Bildungsziel ist somit als Abschluss die Allgemeine Hochschulreife. Das Abiturzeugnis des Litauischen Gymnasiums ist den Zeugnissen von staatlichen Gymnasien in Hessen gleichgestellt. 

In einer durch zunehmenden Leistungsdruck und Hektik geprägte Zeit bieten wir unseren Schülern eine übersichtliche, freundliche und familiäre Atmosphäre, in der Solidarität und Miteinander groß geschrieben werden und Gewalt oder Anonymität Fremdwörter sind. Da wir bemüht sind, unsere Klassen so klein wie möglich zu halten, ist es unseren Lehrern wesentlich einfacher auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten eines jeden Einzelnen gezielt einzugehen.

Neben den für die Gymnasien des Landes Hessen obligatorischen Schulfächern werden die Gymnasiasten vor allem im sprachlichen Bereich gefördert – die Schüler müssen ab Klasse 5 Englisch und ab Klasse 6 Französisch als erste bzw. zweite Fremdsprache belegen. Alle Schüler müssen bis zur 13. Klasse mindestens zwei Fremdsprachen belegen. Darüberhinaus können deutsche Schüler Litauisch-Kurse für Anfänger besuchen. Litauischkunde ist in der Mittelstufe ein Wahlfach.

Durch den unmittelbaren Kontakt zu einer anderen europäischen Kultur werden unsere deutschen Schüler durch ihre persönlichen Erfahrungen zur Toleranz und gegenseitige Beachtung bewogen. Sie werden frei von trennenden Vorurteilen und lernen den respektvollen Umgang mit anderen Menschen. Gerade die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen bietet einem die Möglichkeit, ein Bewusstsein der eigenen kulturellen Identität zu entwickeln. Was andernorts als europäischer Grundwert gepredigt wird, ist bei uns erprobte Realität. Viele Eltern wissen dies zu schätzen.





Schuldaten ändern