Hessischer Bildungsserver / Schul-Datenbank

Albert-Schweitzer-Schule

     1 | 0 | 5

Anschrift / Kontakt

Albert-Schweitzer-Schule
Dresdener Straße 1
64846 Groß-Zimmern
Tel: +49 (6071) 41112
Fax: +49 (6071) 71493
E-Mail: poststelle@ass.gross-zimmern.schulverwaltung.hessen.de


Homepage: http://albert-schweitzer.gross-zimmern.schule.hessen.de
Homepage 2: http://www.ass-gross-zimmern.de


Kartenausschnitt


Größere Karte

Basisdaten der Schule

Schultyp
Schulformbezogene (kooperative) Gesamtschule
Schulformangebote
  • Förderstufe
  • Gymnasium/zweig G9 (Sek. I)
  • Hauptschule/zweig bis Stufe 9
  • Realschule/zweig
Besondere Einrichtungen
  • Ganztagsangebot Profil 1
Voraussetzungen
  • Koedukativ
Dienststellennummer
3527
Rechtsstellung
Öffentliche Schulen
Schulamt
SSA für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt
Schultraeger
Landkreis Darmstadt-Dieburg

Schulprofil

Zahlen und Fakten!!

Schulstufen/-zweige:

Förderstufe, Hauptschul-, Realschul-, Gymnasialzweig

Anzahl Klassen:

34

Anzahl Schüler:

808

Anzahl Lehrer:

55

Unsere Schwerpunkte
  • Pflichtbereich
  • Wahlpflichtbereich
    • schulformübergreifend
    • Angebote wie z.B. Musik, Kunst, Latein, Physik, PC, Technisches Zeichnen, Deutsch
  • Wahlbereich und AGs
    • Musikwerkstatt
    • Schulorchester
    • Schulband
  • Schulöffnung/Schulleben
    • Betriebspraktika
    • Projektwochen
    • Aktionstage zu aktuellen Themen
    • Projekt "Dora"
    • Projekt "Freunde für Freunde"
    • Europa-AG
    • Schulfeste
    • Tage der offenen Tür
    • Partnerschaften: Wyborg (Russland), Ausbau von Partnerschaften mit anderen Ländern ist angestrebt
  • Organisation/Struktur
    • Förderstufe mit Hauptschul-, Realschul- und Gymnasialzweig

Unser Leitbild

Die Albert-Schweitzer-Schule ist eine lebendige und vielseitige Schule. Sie spiegelt die bunte Vielfalt unserer Gesellschaft wider und beschult 808 Schüler aus 21 Nationen in 34 Klassen.

Unserem Schulleben liegen die Lebensziele Albert Schweitzers zugrunde.

Interkulturelles Lernen ist ein wichtiger Baustein in unserem pädagogischen Konzept, um den verschiedenen Nationalitäten und sozialen Wurzeln unserer Kinder gerecht zu werden.

Soziale Ziele wie Toleranz, gegenseitige Achtung und Menschlichkeit sollen Bestandteile des Schulalltags sein.

Wir streben Kooperation und Gesprächsbereitschaft mit den Eltern und dem sozialen Umfeld unserer Schule an und gewährleisten zunehmende Transparenz unserer Arbeit durch Öffnung nach außen.

Durchlässigkeit und inhaltliche Verbindung der einzelnen Schulzweige untereinander ist uns wichtig.

Wir bieten Lerntechniken an und zeigen Wege auf, sich durch qualifizierte Abschlüsse auf ein produktives Berufsleben oder auf die gymnasiale Oberstufe vorzubereiten.

Unsere Schüler/innen sollen zu eigenständigem Handeln und zu einer kritisch-wachen Teilnahme am gesellschaftlichen Leben befähigt werden.

Pflichtbereich

Wegen der unzureichenden Lehrerversorgung müssen auch im Pflichtbereich Kürzungen vorgenommen werden. Sie betragen pro Klasse ein bis drei Wochenstunden und sind von der jeweiligen Gruppengröße abhängig. In Klassen, deren Gruppengröße an die obere Grenze stößt, versuchen wir, die Kürzungen so gering wie möglich zu halten. Von den Kürzungen sind die Fächer Sport, Kunst, Musik, Arbeitslehre und Geschichte betroffen.

Wahlpflichtbereich

Im Realschulzweig wählen die Schüler/innen zwischen der zweiten Fremdsprache Französisch und Arbeitslehre. Daneben bieten wir WPU-Kurse (zwei Wochenstunden im Halbjahr) schulformübergreifend für das 7. und 8. Schuljahr des Haupt- und Realschulzweiges an. Dieses WPU-Angebot umfaßt die folgenden Fächer bzw. Themenbereiche:

Sport, Kunst, Technisches Werken, Textiles Gestalten, PC-Textverarbeitung, Berufskunde und Meditation.

Durch den jeweils halbjährlichen Wechsel ist für jede/n Schüler/in der 7. bzw. 8. Haupt- und Realschulklassen die Möglichkeit zur Teilnahme an einem PC-Kurs gewährleistet. Im 9. Schuljahr des Gymnasialzweiges besteht die Wahl zwischen Latein als 3.Fremdsprache und einem speziellen Thema aus der Physik. In der 10. Realschulklasse werden Kurse in Maschineschreiben, Kunst und Geschichte angeboten.

Wahlbereich und Arbeitsgemeinschaften (Freiwillige Unterrichtsveranstaltungen)

Um den Ausfall an Musikstunden aus dem Pflichtbereich etwas auszugleichen und um einen Schwerpunkt in unserem Schulprofil zu setzen, werden mehrere Arbeitsgemeinschaften angeboten, die kleine Schülerorchester ausbilden. Diese AGs wenden sich vorwiegend an Schüler/innen der Förderstufe. Für die interessierten Schüler/innen aller Jahrgänge und Schulzweige besteht die Möglichkeit, in einer "Schulband" mitzuspielen.

Schulöffnung und Schulleben

Unsere Schule führte als eine der ersten Schulen im Kreis regelmäßig Betriebspraktika durch und sucht seither den Kontakt zu den örtlichen Ausbildungsbetrieben. Bei unseren Projektwochen sindEltern, Vereine, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste und ähnliches aktiv beteiligt.

Es existiert seit vielen Jahren ein Schulförderverein, der beider Ausrichtung der Schulfeste maßgeblich beteiligt ist. Musik und Theatervorstellungen unserer Schülerinnen und Schüler vor Eltern, aber auch z.B. in Altenheimen tragen zur Öffnung unserer Schule nach außen bei.

Die Schulpartnerschaft mit einer Schule in Ponthierry (Frankreich),der Partnergemeinde der Gemeinde Groß-Zimmern, ermöglicht einenSchüleraustausch.

Mit der russischen Partnerschule "Mittelschule M6" in Vyborg (Rußland) waren bisher nur gegenseitige Besuche von Lehrkräften möglich.

Organisation und Struktur

Die Jahrgangsstufe 5 und 6 wird in Gymnasialklassen sowie in der modifizierten Förderstufe in zwei Leistungsebenen unterrichtet: Englisch und Mathematik ab dem 2.Halbjahr des 5. Schuljahrs und Deutsch ab dem 6. Schuljahr.

Der Hauptschulzweig umfaßt die Jahrgangsstufen 7 bis 9, der Realschulschulzweig die Jahrgangsstufen 7 bis 10 und der Gymnasialzweig die Jahrgangsstufen 5 bis 10.


Schuldaten ändern