Hessischer Bildungsserver / Schul-Datenbank

Clemens-Brentano-Europaschule

     1 | 0 | 5

Anschrift / Kontakt

Clemens-Brentano-Europaschule
Ostendstraße 2
35457 Lollar
Tel: +49 (6406) 2056
Fax: +49 (6406) 72896
E-Mail: poststelle@clemens-brentano-europa.lollar.schulverwaltung.hessen.de



Homepage 2: http://www.cbes-lollar.de


Außenstandort 1

Clemens-Brentano-Europaschule
Am Kinnwald 11
35469 Allendorf (Lumda)
Tel: +49 (6407) 7520 
Fax: +49 (6407) 5670 
E-Mail: None


Kartenausschnitt


Größere Karte

Basisdaten der Schule

Schultyp
Schulformbezogene (kooperative) Gesamtschule
Schulformangebote
  • 10. Hauptschuljahr
  • Förderstufe
  • Gymnasiale Oberstufe
  • Gymnasium/zweig G9 (Sek. I)
  • Hauptschule/zweig bis Stufe 9
  • Realschule/zweig
Besondere Einrichtungen
  • Ganztagsangebot Profil 2
Voraussetzungen
  • Koedukativ
Dienststellennummer
6102
Rechtsstellung
Öffentliche Schulen
Schulamt
SSA für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis
Schultraeger
Landkreis Gießen

Schulprofil

Zahlen und Fakten!!

Oberstufe

Schulstufen/-zweige:

Förderstufe, Hauptschul-, Realschul-, Gymnasialzweig, Gymnasiale

Anzahl Klassen:

57

Anzahl Schüler:

1260

Anzahl Lehrer:

100

Unsere Schwerpunkte
  • Pflichtbereich
    • Gymnasialzweig:-- Fremdsprache Englisch
    • Fremdsprache Französisch oder Latein
    • Realschul- und Hauptschulzweig: Kunst und Werken
    • Arbeitslehre in allen Schulzweigen
  • Wahlpflichtbereich
    • Gymnasialzweig:-- Fremdsprache Latein, Französisch, Italienisch, Spanisch
    • Bio-Chemie oder Informatik
    • Realschulzweig:-- Fremdsprache Französisch
  • Wahlbereich und AGs
    • Ganztagsangebote in Kunst, Musik, Polytechnik, Theater, Sport etc.
  • Schulöffnung/Schulleben
    • Kooperation mit Sportvereinen
    • Jugendcafé in Kooperation mit der Schülermitverwaltung
  • Organisation/Struktur
    • Förderstufe (Stufen 5 und 6)
    • G/R/H-Zweig bis Klasse 10
    • Mittlerer Bildungsabschluß
    • Allgemeine Hochschulreife

Unser Leitbild

Die Clemens-Brentano-Schule ist UNESCO-Projekt-Schule und assoziierte Europaschule.

Sie pflegt den Austausch mit zahlreichen Schulen im Ausland, die gemeinsame internationale Projekttage veranstalten.

Ein wichtiges Merkmal der Schule ist der Anteil von Schülerinnen und Schülern, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen (21%). Dies wird von der Schule nicht als Belastung empfunden, sondern als besondere Chance begriffen und für die Umsetzung eines umfassenden internationalen Konzeptes genutzt:

"Sich selbst finden, seine eigene Identität finden, sind wichtige Voraussetzungen, die Identität des anderen zu respektieren und zu akzeptieren. Unsicherheit und Minderwertigkeitsgefühle bilden den Nährboden für Aggressionen und Gewalt gegenüber Fremden. Das Gefühl, wichtig zu sein, ja einzigartig zu sein und dennoch zu wissen, daß andere gleiche oder ähnliche Probleme haben, läßt aus der Erkenntnis, daß andere etwas haben, was ich nicht habe, daß andere etwas können, was ich nicht kann, keine Bedrohung werden. Im Gegenteil: Erst die Sicherheit über den Wert der eigenen Persönlichkeit kann Neugier freisetzen, Freude an den Fähigkeiten und Kenntnissen anderer zu haben, davon zu lernen, mitzumachen."

Pflichtbereich

Der Unterrichtsbereich "Kunst und Werken" ist in der

7. bis 10. Klasse verbindlich für Haupt- und Realschüler. Diese werden in thematisch ausgerichteten Kursen gemeinsam unterrichtet.

Die Clemens-Brentano-Schule verfügt über verschiedene gut eingerichtete Polytechnikräume (für Holzarbeiten, Metallarbeiten etc.) und über eine eigene Druckerei. Dort werden unter engagierter Beteiligung der Schüler Informationsschriften, Dokumentationen u.a. aufgelegt. Auch die Küche wird für den Unterricht genutzt, wenn Schüler im Rahmen der Gemeinschaftsverpflegung für Schüler und Lehrer kochen. An jedem Wochentag ist eine Schülergruppe für die Zubereitung des Mittagessens zuständig.

Wahlpflichtbereich

Die Motivation für das Erlernen von Fremdsprachen wird schulzweigübergreifend durch Austauschmaßnahmen und Projekte (zum Beispiel e-mail-Briefwechsel) gefördert. Das wachsende Interesse unserer Schüler/-innen hängt ursächlich mit den Schulpartnerschaften und dem regen Schüleraustausch zusammen.

Im H-Zweig gilt das Klassenlehrerprinzip durchgehend für die Stufen 7 bis 9 mit einem möglichst hohen Stundenanteil des Klassenlehrers. In der H 10 liegt der Schwerpunkt auf der Einbeziehung außerschulischer Lernorte (Betriebe, Arbeitsamt) und zusätzlicher Praktika.

Wahlbereich und Arbeitsgemeinschaften (Freiwillige Unterrichtsveranstaltungen)

Die Clemens-Brentano-Schule ist eine Ganztagsschule. Nach dem Pflichtunterricht am Vormittag können die Schüler der CBS nach Lust und Neigung an den verschiedenen Freizeitaktivitäten und Arbeitsgemeinschaften - ohne Leistungszwang und Notendruck - auf freiwilliger Basis teilnehmen. Das Angebot bewegt sich zwischen sinnvoller Freizeitgestaltung und freiwilligem Lernen. Es umfaßt Förderkurse und vielfältige AGs wie zum Beispiel orientalische Folklore, Internet, Badminton, Big Band, Solarenergie, Aufbaukeramik, Fußball, Schülerzeitung, Volleyball, Druck und Grafik.

Schulöffnung und Schulleben

Im Ganztagsbereich erfolgt die Einbindung von örtlichen Sportvereinen (Handball TV Mainzlar und DLRG Lollar) für spezielle Nachmittagsangebote.

Die Zusammenarbeit mit der Werkstatt Lollar wird von allen Beteiligten geschätzt und dient der Integration.

Das Jugendcafé stellt einen interkulturellen Treffpunkt für die Schulgemeinschaft außerhalb des Unterrichts dar.

Organisation und Struktur

Die 1968 gegründete Schule hat eine dynamische Entwicklung hinter sich:

Noch vor 12 Jahren wanderte nahezu die Hälfte aller Grundschüler aus Lollar und Staufenberg nach Gießen ab. Inzwischen wird unsere Schule nicht nur von den Schülerinnen und Schülern unseres Einzugsgebietes angenommen, sondern erhält, wie die Neuanmeldungen zeigen, auch Zugang darüber hinaus. Somit haben sich die Schülerzahlen von damals 560 bis heute (1260) mehr als verdoppelt, statt 41 Lehrerinnen und Lehrern (1985/86) unterrichten heute 100 Lehrkräfte an der Clemens-Brentano-Schule.

Nach der Förderstufe gliedert sich die Sekundarstufe I in die drei Schulzweige (H, R, G) mit daran anschließender gymnasialer Oberstufe, in denen die folgenden Abschlüsse erworben werden können: Hauptschulabschluß, Erweiterter Hauptschulabschluß, Mittlerer Bildungsabschluß, Allgemeine Hochschulreife.


Schuldaten ändern