Hessischer Bildungsserver / Schul-Datenbank

Freiherr-vom-Stein-Schule

     1 | 0 | 5

Anschrift / Kontakt

Freiherr-vom-Stein-Schule
Kampweg 24
34376 Immenhausen
Tel: +49 (5673) 9981 0
Fax: +49 (5673) 9981 10
E-Mail: poststelle@fvs.immenhausen.schulverwaltung.hessen.de


Homepage: http://freiherr-vom-stein.immenhausen.schule.hessen.de

Moodle-Plattform: https://mo9230.schule.hessen.de

Kartenausschnitt


Größere Karte

Basisdaten der Schule

Schultyp
Kooperative Gesamtschule mit Mittelstufenschule
Schulformangebote
  • Förderstufe
  • Gymnasium/zweig G9 (Sek. I)
  • Hauptschule/zweig bis Stufe 9
  • Mittelstufenschule
  • Realschule/zweig
Besondere Einrichtungen
  • Ganztagsangebot Profil 2
Voraussetzungen
  • Koedukativ
Dienststellennummer
9230
Rechtsstellung
Öffentliche Schulen
Schulamt
SSA für den Landkreis Kassel und die Stadt Kassel
Schultraeger
Landkreis Kassel

Schulprofil

Zahlen und Fakten!!

Schulstufen/-zweige:

FÅ¡rderstufe, Hauptschul-, Realschul-, Gymnasialzweig

Anzahl Klassen:

25

Anzahl SchŸler:

564

Anzahl Lehrer:

39

Unsere Schwerpunkte
  • Pflichtbereich
    • ab Kl. 5: Englisch
    • ab Kl. 7: Latein (Gymnasialzweig) und Französisch (Gymnasial- und Realschulzweig)
    • ab Kl. 9:-- Fremdsprache Französich für Gymnasialzweig und-- Fremdsprache für Realschulzweig
  • Wahlpflichtbereich
    • ab Kl. 7: alternativ zu Sprachen: Arbeitslehre, Umwelt, Moderne Technologien, Video, Theater etc.
  • Wahlbereich und AGs
    • Fuß-, Hand-, Volleyball, Judo, Schwimmen, Schach, Safer-Skate
    • Musik (Instrumental/Bandarbeit)
    • künstlerisches Gestalten (u.a.Ton)
    • Fahrradwerkstatt
    • Informatik/Internet
  • SchulÅ¡ffnung/Schulleben
    • Zusammenarbeit Schule und Verein
    • Stadt- und Schulmediothek
    • Schulpartnerschaft mit Montaigu/F
  • Organisation/Struktur
    • Mittags- und Hausaufgabenbetreuung
    • Ganztagsangebot an 3 Tagen

Unser Leitbild

Die Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen versteht sich als eine pädagogische Einrichtung, die im Rahmen des Hessischen Schulgesetzes ihr eigenständiges Profil als kooperative Gesamtschule mit Ganztagsbetreuung an drei Nachmittagen bestimmt. Sie ist Bezugsschule der Großgemeinden Immenhausen und Espenau 12 km nördlich der Stadt Kassel.

Als wohnortnahe Sekundarstufenschule bietet sie ihren Schülerinnen und Schülern entsprechend ihrer Begabung und Neigung die Möglichkeit, alle Abschlüsse einer hessischen Sekundarstufenschule zu erwerben. Durch Schulverbünde mit den zugehörigen Grundschulen und auch mit der zugeordneten Gymnasialen Oberstufe Albert-Schweitzer-Schule und den Beruflichen Schulen in Hofgeismar werden gemeinsame organisatorische wie curriculare Aufgaben koordiniert.

Die Schule trägt den Namen des Staatsreformers Freiherr vom Stein, der aus seiner Zeit des Umbruchs und der Veränderungen, uns auch heute noch auffordert, die Dinge in stets fortdenkender und fortschreitender Entwicklung zu sehen und in Selbsttätigkeit und Selbstverantwortung zu betreiben. In diesem Sinne hat sich die Schule von einer Mittelpunktschule mit Haupt- und Realschulzweig Ende der 60er Jahre über eine additive Gesamtschule mit Förderstufe als Eingangsstufe und einem Haupt-, Real- und Gymnasialzweig ab Klasse 7 bis zu einer Kooperativen Gesamtschule mit Ganztagsangebot weiterentwickelt. So arbeiten wir auch mit freien Mitarbeiter/innen und mit außerschulischen Erziehungsträgern, Vereinen und Institutionen zusammen, um eine möglichst breite Palette musisch-künstlerischer, sportlicher und auch informations- wie kommunikationstechnolgischer Angebote machen zu können.

Pflichtbereich

Der Pflichtunterricht ist entsprechend der Schulformen organisiert. Mit Englisch ab Jg. 5 werden ab Klasse 7 Französisch (G- und R-Zweig) sowie Latein (G-Zweig) angeboten. In den Pflichtfächern Ethik, Religion, Sport, Arbeitslehre ist der Unterricht schul-zweig- und klassenübergreifend organisiert.

Wahlpflichtbereich

Für den G-Zweig wird ab Klasse 7 Französisch und Latein angeboten. Die Schüler/innen mit ‘Latein‘ können ab Klasse 9 Französisch als 3. Fremdsprache zu lernen beginnen. Dieses Angebot gilt auch für die Realschüler/innen als 2. Fremdsprache. Alternativangebote für Real- wie Hauptschüler/innen sind ‘Moderne Technologien‘, ‘Umwelt‘ sowie ‘Arbeitslehre‘. Ab Klasse 9 wird der Wahlpflichtbereich erweitert durch Kurse wie Textverarbeitung, Informatik, Videoarbeit, künstlerisch-handwerkliches Gestalten, Theater, Mathematisches Zeichnen (u.a. CAD). Mit den Beruflichen Schulen in Hofgeismar besteht eine Unterrichtskooperation für Hauptschüler.

Wahlbereich und Arbeitsgemeinschaften (Freiwillige Unterrichtsveranstaltungen)

Ein Ganztagsangebot ergänzt die tägliche Unterrichtsarbeit durch die Förderung von besonderen Interessen, Fähigkeiten und Neigungen. So wird ab der 6. Unterrichtsstunde eine Hausaufgabenbetreuung (Jg. 5-7) angeboten. Weitere Angebotsschwerpunkte liegen im sportlichen (in Kooperation mit dem Sportverein/dem Schachclub), im musischen (Schülerband, Musikvereine sowie freie Mitarbeiter), im technisch-künstlerischen (Fahrradwerkstatt, Ton-Keramikstudio) sowie im Informatik-Bereich (z.B. Internetkurs).

Schulšffnung und Schulleben

Zu den wichtigen Aktivitäten im Schulleben zählen in der Förderstufe ein Schullandheimaufenthalt als Projektwoche, in der Klassenstufe 7 ein Skilandheimaufenthalt, die Schüleraustauschfahrten nach Frankreich/Montaigu in der Jgst. 9 oder alternativ eine Studienfahrt nach England. Die aktuelle Schulprogrammarbeit hat sich projektorientiertes Lernen in allen Klassen zum Ziel gesetzt. Ergebnis soll zu Beginn eines jeden Schuljahres ein Projektarbeitsplan der Schule sein. Genauso wie gemeinsame Veranstaltungen mit sportlichem, musikalischem oder kulturellem Schwerpunkt werden außerschulische Lernorte erschlossen und genutzt. Gesamtschule, Grundschule sowie die Stadt Immenhausen haben eine gemeinsame Bücherei geschaffen, die mittelfristig eine Mediothek werden soll. Mit den örtlichen Vereinen besteht über das Ganztagsangebot eine enge Kooperation.

Die Schule hat in den Jahren 1992 bis 1995 an einem Interkulturellen Medienprojekt in Kooperation mit der Uni/Gesamthochschule Kassel sowie der Uni Harare sowie einer Highschool in Simbabwe teilgenommen. Im Rahmen dieses Projekts ist es zu einem Austauschprogramm von Lehrer/innen wie Schüler/innen beider Seiten gekommen. Ergebnisse dieses Pilotprojektes sind 1998 als Buch im IKO-Verlag veröffentlicht worden.

Organisation und Struktur

Als kooperative Gesamtschule erlaubt die Schule ihren Schülerinnen und Schülern alle Abschlüsse im Sekundarstufenbereich I. Integrative Zielsetzungen werden im Wahlpflicht- wie Wahlunterricht/Ganztagsangebot realisiert oder durch Schulveranstaltungen mit z.T. schulzweigübergreifenden Organisationsformen. Das Angebot eines Mittagstisches ermöglicht ein Betreuungsangebot bei Bedarf bis 16.30 Uhr.


Schuldaten ändern